Vielversprechend #11: Griechische Raumfahrtindustrie

Der Weltraum, unendliche Weiten, wir schreiben das Jahr 2012. Dies sind die Abenteuer des Curiosity Rovers, der ohne Besatzung 9 Monate lang unterwegs ist, um den Mars zu erforschen und tolle Fotos zu machen … Und ratet mal, wem wir die tollen Bilder vom Mars verdanken: dem griechischen Unternehmen Alma Technologies aus dem kleinen Ort Pikermi in Attika.

Ich bin gestern auf einen Artikel gestoßen, der mich umgehauen hat. Nachdem ich ja schon über selbstfahrende Busse, neuartige Fahrzeuge und Flugzeugbau aus Griechenland berichten konnte, war ich doch selbst ganz schön baff: Neben Software für den Curiosity Rover lese ich über Theon-Sensoren für Satelliten vom Unternehmen European Sensor Systems aus dem Athener Stadtteil Psychiko, über die Hellenic Association of Space Industry (Hasi) und über 200 Millionen Euro Export im Bereich der Raumfahrtindustrie Griechenlands. Wenn das mal nicht vielversprechend ist.

Aber lest selbst:
http://www.thenational.ae/business/economy/a-lone-star-shines-for-greece#full

Ein Gedanke zu „Vielversprechend #11: Griechische Raumfahrtindustrie

  1. Na, dann nix wie ab ins Weltall, wenn es hier zu eng wird 🙂
    Aber im Ernst: die Griechen bauten den ersten Computer (ich glaube, du hast darüber mal berichtet?) und waren seit altersher eine Nasenlänge vorn … warum nicht auch heute?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s