The drachma startup

Optimismus eines Gründers in schwierigen Zeiten
Eine meiner ersten „Entdeckungen“ für Eulen aus Athen war das Startup WorkableHR. Das Unternehmen heißt inzwischen einfach nur noch Workable und zeigt sehr schön, wie sich ein Startup in Griechenland entwickeln kann, auch unter den schwierigen Umständen – oder gerade deswegen? Neben der innovativen Idee habe ich im Interview mit Nikos Moraitakis viel über das Leben und die Gedanken eines griechischen Gründers in Zeiten der Krise gelernt. Trotz sicherem Job in England und allen Möglichkeiten, dort sein Startup zu gründen, hat er sich bewusst für Griechenland entschieden. Und nicht nur das: Er hat seine Erfahrungen in einem Blog festgehalten, the drachma startup.
Heute hat er beschlossen, sich offiziell als Autor hinter dem Blog zu outen. Großes Lob von mir für den tollen Beitrag (auf Englisch). Lohnt sich zu lesen. Weiter so.

Ein Gedanke zu „The drachma startup

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s